Montag, 7. Juni 2010

ARBEITSPLATZ ::: KUKUK


Mein Arbeitsplatz. Zu sehen sind meine beiden "Laptops". Sieht täuschend
ordentlich aus und liegt daran, dass ich hauptsächlich und am liebsten in
größtem Chaos auf dem Boden arbeite.

Was hat es mit kukuk auf sich?
kukuk ist ein Alias, unter dem ich selbst Gezeichnetes verkaufe,
hauptsächlich für's Haar. Haarspangen, -klemmen, Anhänger und Anstecker. Der
Name bezeichnet den Vogel, der sich als Logo aus den Haarspangenrohlingen
ergab, mit denen ich arbeite.

kukuk gibt es noch nicht lange, nicht mal ein Jahr. Ich wollte unbedingt
einmal eigene Ideen verwirklichen, ohne Kundenvorgaben oder -korrekturen.
Und Zeichnen liegt mir sehr am Herzen.

Wie entsteht kukuk-Schmuck?
Meine Zeichnungen drucke ich auf Folie und coloriere von Hand. Ausschneiden,
in den Ofen damit, Lack drüber und fertig.

Hast Du selbst eine besondere Beziehung zu Haustieren?
Eigentlich nicht. Ich hatte mal ein Meerschweinchen. Aber das ist lange her.
Ich mag einfach gerne Tiere zeichnen.

Wo verkaufst Du deine Sachen?
Angefangen hat alles online mit DaWanda, mittlerweile kann man meine Sachen
in Stuttgart, München und natürlich Leipzig erstehen.

Gibt es ein Leben neben kukuk oder ist es Deine Hauptbeschäftigung?
Ich bin selbständige Grafikdesignerin und ab und an Illustratorin. Auf
meiner Webseite www.stephanietuerck.de wird man hierzu fündig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen