Dienstag, 22. Januar 2013

HEUTE IN DER POST ::: REPRODUKT






























Ab auf die Couch und dieses zum Futtern:

 Orang
Die subversive, gewalttätige Ästhetik des Heavy Metal hat sich nicht nur im gleichnamigen Musikstil,
sondern ebenso in Filmen, Romanen und Comics als künstlerische Ausdrucksform der 70er- und 
80er-Jahre etabliert.
Die zehnte und letzte Ausgabe des Comicmagazins "Orang" eignet sich Motive des Heavy Metal an, 
um zu ganz eigenen Narrationen zu gelangen. In Orang 10 zeigen Zeichnerinnen und Zeichner 
aus Berlin, Hamburg, Leipzig, Helsinki und Beijing Szenen des Schreckens, die sich in Proberäumen 
und Supermärkten abspielen, in Polizeistaaten, in der ostdeutschen Provinz – und an sonstigen 
Orten des Grauens.
Mit Comics von Sharmila Banerjee, Anke Feuchtenberger, Aisha Franz, Anna Haifisch, 
Sascha Hommer, Marijpol, Till Thomas, Amanda Vähämäki und vielen anderen.

Black Hole von Charles Burns
Mehr als zehn Jahre hat Charles Burns an "Black Hole" gearbeitet. Ebenso eindrucksvoll 
wie detailgetreu schildert er Drogenparanoia, Unsicherheiten und Sehnsüchte in einem Kreis 
von Teenagern im Seattle der Siebzigerjahre.

Ed The Happy Clown  von Chester Brown
Können Sie sich den Kopf des Präsidenten der Vereinigten Staaten als sprechenden Penis vorstellen? 
Wissen Sie, wo Ihre Scheiße bleibt, die Sie tagtäglich im Klo einfach runterspülen? 
Und was passiert mit Gummibändern, wenn sie 17 Wochen lang im Kühlschrank liegen?
Chester Brown entwirft hier eine irritierende Parallelwelt, in der nichts so ist wie man es von 
anderen Comics gewohnt war. Für seine erste große Geschichte erhielt er 1990 gleich zwei 
Harvey Awards: Einen als bester Zeichner und einen für das beste Buch.

Vakuum von Luka Jüliger
Lukas Jüliger, geboren 1988, studiert Illustration an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften 
in Hamburg. "Vakuum" ist sein Buchdebüt. Lukas Jüliger, der auch als Kurzfilmmacher aktiv ist, 
hat allerdings mit einigen kürzeren Comics (unter anderem für den WWF) auf sich aufmerksam 
gemacht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen